Motorflug

Den Motorfliegern des Aero-Club Kehl e.V. steht zwei Vereins-Motorflugzeuge zur Verfügung.
Die Tecnam 2002 ist ein zweisitziges Schulflugzeug, welches auch für Überlandflüge eignet.
Unsere DR400 Remorquer ist ein klassisches viersitziges Vereinsflugzeug, das von vielen Luftsportvereinen genutzt wird. Es stellt einen Kompromiss dar, was deren Nutzung anbelangt, und ist daher so zu sagen zwangsläufig ein Alleskönner:
 
Natürlich wäre es vom Leistungsspektrum besser, für jeden Zweck das ideale Flugzeug zu haben. Aber leider können wir uns 2 oder gar 3 Motorflugzeuge in der Anschaffung und auch in der Auslastung mit Flugstunden nicht leisten. Daher muss eben ein einziges Motorflugzeug versuchen, das komplette Einsatzspektrum eines Sportflugvereins abzudecken. Ideal wären für unseren Verein ein reines zweisitziges Schleppflugzeug, ein viersitziges Flugzeug für Sport-, Übungs- und Rundflügen sowie ein reines viersitziges Reiseflugzeug.
Unsere Scheininhaber nutzen die Tecnam 2002 oder die DR400R für lokale Flüge, oder auch für Überlandflüge. Ihr Vorteil gegenüber dem UL ist die Zuladung. Man kann bis zu drei Passagiere mitnehmen. Bei Überland- bzw. Reiseflügen kann man auch Gepäck mitnehmen, muss aber je nach Gewicht auf ein oder zwei Passagiere verzichten. Die Fluggeschwindigkeit liegt bei ca. 200 km/h.
Die DR400R ist auch ein sehr guter Segelflugzeugschlepper. Ihre Flugleistungen, insbesondere auch die Schleppgeschwindigkeit, passen ideal zum Segelflugzeug. Die Steigwerte im Schleppflug sind im Verhältnis zur Leistung geradezu ideal. Unsere DR400R hat auch eine Seileinzugsvorrichtung für das Schleppseil.
Für die Einweisung auf unsere Tecnam 2002 und DR400R sowie für den vom Gesetzgeber geforderten und alle zwei Jahre notwendigen Übungsflug stehen unsere beiden „CRI-Fluglehrer“ Horst Bless und Wilfried Stiefel sowie unser „FI-Fluglehrer“ Harald Hehe zu Verfügung (siehe Fluglehrer).