Aktuelles

<    Juli 2016    >
MoDiMiDoFrSaSo
 1Monatstreffen Mitglieder23
45678910
1112131415Panalpina Kundenfest1617
181920212223Fallschirmtandemspringen24Fallschirmtandemspringen
252627282930Sommerflug-Segelfluglager Nürnberg31Sommerflug-Segelfluglager Nürnberg

Die Kehler-Flugtage ... ein toller Erfolg!

Die Kehler-Flugtage sind erfolgreich zu Ende gegangen, es gab wieder tolle Modellflugzeuge, Oldtimer, Motorflugzeuge und Kunstflugdarbietungen zu bestaunen. Spaß und Freude am Flugsport konnten die Teilnehmer und Gäste der 32. Kehler Flugtage bei recht gutem Wetter in vollen Umfang genießen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen beteiligten Vereinsmitgliedern, freiwilligen Helfern und deren Familien für die vielen Arbeitsstunden und Einsatz, wir bedanken uns bei den Teilnehmern die oft weite Strecken und viel Aufwand in Kauf nehmen um ihre Modelle und Flugzeuge vorzuführen, wir bedanken uns bei unseren Gästen die uns die Treue halten und Jahr für Jahr unsere Flugtage besuchen. Ein besonderer Dank gilt unseren Sponsoren für ihr Engagement und für die Unterstützung des Aero-Clubs.

Vielen Dank Euer Aero-Club Kehl e.V..

Unter www.kehler-Flugtage.de gibt es schöne Bilder zu sehen.

wer findet den Unterschied? 

 

Breezer mit neuem Look

Wir danken der Sparkasse Hanauerland für ihr Engagement und die Unterstützung des Aero-Clubs. Unser Ultraleichtflugzeug Breezer mit ihrem neuen Look mit Patenlogo wollen wir Euch nicht vorenthalten:

 

Jahreshauptversammlung des Aero-Club Kehl am Donnerstag 24.03.2016


Am Donnerstag, den 24.03.2016 fand im Vereinsheim des ACK der Jahresrückblick auf das Jahr 2015 statt und ließ darauf schließen, dass es ein gutes Jahr war. Es wurde viel geflogen, sowohl im Großflugbetrieb, als auch bei den Modellfliegern. Hauptanteil der geflogenen Stunden war die Schulung auf den vereinseigenen Motorflugzeugen, Segelflugzeugen und Ultraleichtflugzeugen. Die weiteste Reise mit unseren Maschinen ging im vergangenen Jahr nach England und fand ihren Höhepunkt mit dem Besuch des berühmten Flugzeugmuseums Duxford. Die Winterarbeiten wurden erledigt, dazu gehörte unter anderem auch die Sanierung der Bahnmarkierung mit leuchtenden Farben, das Polieren und Warten der Flugzeuge sowie intensive Arbeiten am Flugzeugpark, um diese auf den neusten Stand der Technik zu bringen. 

 

Unser Kassierer Gerd Mätz berichtete von positiven Zahlen und weiterhin positiven Entwicklungen, was die Finanzlage des Vereins angeht. Des Weiteren wurde eine Mitgliederzahl von 214 Mitgliedern genannt: davon 69 aktive im Flugsport, 40 aktive im Modellsport und 105 passive Mitglieder. Holger Steindorf wurde zum neuen Motorflugreferent und Thomas Wendt zum neuen Pressewart gewährt. Auch unsere neuen Kassenprüfer Detlef Göppert und Wilfried Stiefel nehmen die Wahl an.

 

Die Vorbereitungen auf die Kehler Flugtage vom 26.05. bis 29.05.16 laufen auf vollen Touren. Es sind bereits jetzt schon tolle und einzigartige Flugzeuge gemeldet worden für die Teilnahme wie Dornier DO 27, Havard T6, Stampe SV4 und sogar eine Messerschmitt Bf 108 „Taifun“ und viele mehr. www.kehler-flugtage.de

An Pfingsten findet unser Segelfluglager statt, das als optimalen Beginn der Ausbildung zum Segelflugpiloten genutzt werden kann. In diesem Zeitraum bieten wir Schnupperflugangebote von 79,- Euro für 10 Windenschleppstarts an. Bitte über info@aero-club-kehl.de anmelden.

Es werden jederzeit Rundflüge über die Ortenau und den Schwarzwald angeboten. Unsere Kantine ist an sonnigen Wochenenden geöffnet.  

 

Ehrungen im Aero-Club Kehl:

Für 10-jähringe Mitgliedschaft: Herbert Maier

Für 20-jähringe Mitgliedschaft: Horst Bless, Andreas Losberger, Ugural Oktay, Willi Hemmler,  Günther Walter, Lisa Mougel, Birgit Stiefel

Für 25-jähringe Mitgliedschaft: Dieter Walter

Für 30-jähringe Mitgliedschaft: Bernd Rink, Manfred Moseberg, Axel Reich, Ralf Ruprecht

Für 40-jähringe Mitgliedschaft: Silvester Zemljak  

 

Wie schmeckt der Whiskey wohl im Land der traditionellen Highland Games? Behalten die wunderschnen Seen von oben ihren Zauber?

 

Diesen und vielen anderen Fragen muss nachgegangen werden. Einige waren ja schon mal in England - es war bärenstark - das muss wiederholt und ausgeweitet werden. Diesmal geht es nach Schottland das Seeungeheuer „Nessi“ in Loch Ness zu besuchen. Natürlich wollen wir dort auch den legendären Single Malt Whiskey probieren.

 

Bitte beachten Waldspeck verschoben!

Wetterbedingt ist unser Waldspeck auf den 27.02.2016 verschoben!

Über den Wolken ...

„Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein“ (Reinhard Mey). Den Inhalt dieses Liedes erleben unsere Segelflieger wenn sie mit der Südwestwindwelle über dem Schwarzwald in 3000 Meter auf Tour gehen.

Beim Aero-Club Kehl e.V. kann man was erleben!

Unsere Doppeldeckerpiloten mit ihren Oldtimern - Stampe von 1946 (Neuaufbau ´78) und Stieglitz von 1936 (Neuaufbau ´15) – genießen es mit ihren „fliegenden Kisten“  das Rheintal von oben zu erleben.

Theorie-Unterricht im Winter


Ab dem 16.01.2016 beginnt beim Aero Club Kehl e. V. wieder der theoretische Unterricht für die Flugschüler.

Wenn Sie Interesse am Flugsport haben und gerne mal in die Theorie reinschnuppern möchten, ist dies die ideale Gelegenheit.
Die Teilnahme am Unterricht ist für Interessenten kostenlos.

Den Unterrichtsplan finden Sie hier.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an unseren Ausbildungsleiter
Herrn Norbert Krestyn (ausbildung@aero-club-kehl.de) wenden.

Der Aero-Club Kehl e.V. trauert um einen langjährigen Freund


Marc Mathis (68) verunglückte vor kurzem bei einem Flugunfall während eines Testfluges mit einem neuen Prototypen in der Nähe von Straßburg.

Marc war von Beginn an, seit 1984, ein fester Bestandteil der Kehler Flugtage. Jährlich begeisterte er uns Piloten und Besucher mit seinen herausragenden Kunststücken am Himmel.          

Seine Verbindung zum Flugplatz Kehl bestand bei dem gebürtigen Straßburger seit Beginn seiner fliegerischen Laufbahn. Er war es, der während seiner beruflichen Tätigkeit seit 1971 für 6 Jahre im Stahlwerk, drei Arbeitskollegen aus Kehl die Fliegerei näher brachte. Alle 3 Piloten sind heute noch aktive Flieger in Kehl. Der „Elsässer“ pflegte schon damals seinen intensiven Kontakt. Luftsprünge mit dem Motorsegler Fournier RF3 an den Sundheimer Platz waren die Regel, damals waren die Grenzen ja noch geschlossen, bzw. wurden streng kontrolliert. Doch das störte den jungen Straßburger nicht, er hatte schon immer Witz und Humor mit an Bord und war stets willkommen.

Marc’s Ziel war es sein Hobby zum Beruf zu machen. Nach dem Stahlwerk arbeitet er auf dem Flugplatz Straßburg-Neuhof als Pilot in einem luftfahrttechnischen Betrieb. Der Aero Club Kehl kaufte dann von dieser Firma eine französische „Morane“ nachdem Marc diese bei einem Kehler Flugtag in den 70iger Jahren gekonnt im Fluge präsentiert hatte.

Um seinen Traum Berufspilot endgültig zu verwirklichen, flog er als Buschpilot einige Jahr im Tschad. Ab den 80igern hatte er dann genügend Flugstunden gesammelt und alle notwendigen Lizenzen und Berechtigungen für sein Ziel erlangt. Er startet als Linienpilot bei AirInter später AirLiberte - eine Tochter der AirFrance. So erflog er sich beruflich 22.000 Stunden auf Linienflugzeugen bis zur 3 strahligen MC Donald Douglas DC 10.

Parallel zu seiner fliegerischen Laufbahn entdeckte er früh seine Liebe zum Motorkunstflug. Er erwarb die dafür nötigen Lizenzen und konnte schon bald sein erstes Kunstflugzeug, einen Doppeldecker Stampe SV4, sein Eigen nennen. Bald folgte das Muster „Zlin 526“, dies wurde sein Aushängeschild auf vielen Flugtagen. Ohne Zweifel war Marc Mathis der Auslöser, dass seit 1984 die Kehler Flugtage überhaupt ins Leben gerufen wurden. Kein Regen konnte ihn aufhalten, er war immer ein Garant für einen Höhepunkt. Er musste nicht extra gebucht werden, er war immer fester Bestandteil. Gerne stellte man ihm eine Maschine zur Verfügung, wenn sein eigenes Flugzeug momentan nicht flugklar war. 40 Jahre lang war Marc auf Flugtagen in Europa unterwegs und praktisch überall bekannt und wegen seines enormen Erfahrungsschatzes sehr gefragt. Über 1.600 Flugstunden im reinen Kunstflug und 600 Stunden mit Warbirds stehen in seinen Flugbüchern.

Das Publikum liebte und schätzte Marc wegen seinen außergewöhnlichen Kunstflug-Vorführungen, die Fliegerkollegen hauptsächlich wegen seines Humors, seiner Hilfsbereitschaft und seiner unkomplizierten liebenswerten und ruhigen Art. Gerne erinnern wir uns an den Oktober 2007 als die Kehler Fliegerkammeraden ihn und seine Frau mit einer Geburtstagsfeier zu seinem 60. Geburtstag im Vereinsheim überraschen konnten.

Wie in jedem Jahr werden in Zukunft bei den Kehler Flugtagen bestimmt die Blicke den Himmel nach Marc absuchen und erst dann werden wir vielleicht verstehen, dass er für immer oben bleiben wird.

Du fehlst uns Marc Mathis, wir werden dich niemals vergessen!

Deine Kehler Fliegerkameraden

 

Der Aero Club trauert um einen seiner Stars

Vergangenen Samstag verunglückte Marc Mathis in Straßburg mit einem Ultraleichtflugzeug, näheres ist zu dem Unfall bisher nicht bekannt.

Marc war einer der bekanntesten und beliebtesten Flieger und ein gern gesehener Gast bei uns in Kehl. Er gehörte auch zu den Pionieren unserer Flugtage, unser Mitgefühl gilt vor allem seiner Familie und seinen engsten Freunden bei uns am Platz.

Nach seiner fliegerischen Laufbahn als Linienpilot flog er für eine Sammlung historischer Flugzeuge in der nähe von Paris, wo er auch gerne mal auf dem Weg zu einer Flugshow bei uns in Kehl mit einer dieser Fluggeräte vorbeischaute.

Always Blue Skies Marc

Hochzeit beim Aero Club Kehl

Vergangenen Samstag gaben sich unser Segelflieger Jörn und seine Natascha das Ja-Wort in Zunsweier. Der Aero Club gratuliert dem glücklichen Paar zur Vermählung.

Erste erfolgreiche Fluglager-Woche


Unsere Segelflieger sind seit dem vergangenen Sonntag, dem 02. August 2015, wieder zu Gast bei unserem befreundeten Verein des PSV Nürnberg. Inzwischen eine langjährige Tradition, werden hier die ersten zwei Sommerferien-Wochen genutzt, um ausgiebig dem Hobby Segelfliegen nachzugehen.

Bereits jetzt können wir auf eine sehr erfolgreiche erste Woche zurückblicken:

Nach einem ersten Versuch, der leider in einer Außenlandung endete, hat unser Segelflugschüler Jascha Klimke beim zweiten Anlauf den letzten großen Schritt vor der praktischen Prüfung, den 50km-Alleinflug absolviert. Herzlichen Glückwunsch!


Den vergangenen Freitag haben unter anderem unser Martin Schley aka "Schlunz" genutzt, um einen 500km-Flug mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 95 km/h hinzulegen.

Geflogen von Schlunz wurde seine private ASW 15 - aber auch der Aero Club Kehl e. V. unterhält eine ASW 15 und ein solcher Flug zeigt, was mit einem solchen Flugzeug alles möglich ist!

Von den ganzen anderen langen und wunderschönen Flügen wollen wir an dieser Stelle gar nicht anfangen, sonst werden wir gar nicht mehr fertig ;-)

Alles in allem eine bisher sehr erfolgreiche Flugwoche und wir sind gespannt, was die zweite Woche noch so bringt!

 

"Sunrise"-Fliegen am längsten Tag im Jahr


Am vergangenen Samstag, den 20.06., haben sich die Segelflieger bereits um 4 Uhr morgens getroffen, um ein jährliches Ereignis zu zelebrieren: Den längsten Tag im Jahr! Traditionell wird an diesem Tag bereits zu Sonnenaufgang der erste Segelflieger in die Luft gebracht, so dass man den Sonnenaufgang "von oben" betrachten kann. Ein einmaliges Erlebnis!

Trotz der mäßigen Wettervorhersage haben sich über 15 Vereinsmitglieder zusammengefunden und bereits morgens um 05:21 Uhr war der erste Segelflieger in der Luft. Über den Tag kam zwar ein paar Mal der Regen vorbei, aber auch der konnte die Segelflieger nicht vom Fliegen abhalten. Insgesamt haben wir an diesem Tag über 40 Starts durchgeführt, so dass auch für unsere Schüler eine Menge zu lernen war. Ebenfalls konnte unser Segelflug-Schüler Fabian Müller seine praktische Prüfung im Segelflug ablegen und ist damit nun Scheininhaber. Herzlichen Glückwunsch!

 

Der Alltag ist wieder Eingekehrt


Jetzt ist es wieder soweit der Alltag hat den Aero Club Kehl e. V. wieder. Es sind mittlerweile fast alle Spuren der Flugtage beseitigt und auf dem Flugplatz geht es wieder ruhiger zu.

Hiermit möchten wir uns bei allen Mitgliedern bedanken, die unsere gemeinsame Veranstaltung "Kehler Flugtage 2015" mit all ihren Fähigkeiten unterstützt haben um dieses tolle Event auf die Beine zu stellen.

Vielen, vielen Dank!!!

 

 

Die Kehler Flugtage rücken näher

In gut einer Woche ist es soweit, die Kehler-Flugtage starten wieder vom 04.06. - 07.06.2015!!!

Die Vorbereitungen hierfür laufen auf Hochtouren, am Wochenende findet wieder der große Arbeitseinsatz für den Zeltaufbau, das herichten des Clubheimes und weitere Arbeiten statt. Vergangenes Wochenende schauten auch schon einige Teilnehmer vorbei um die Piste und den Platz kennenzulernen, unter anderem auch Joel Asch mit seiner Boeing Stearman.

Weiter Informationen zu den Flugtagen finden Sie unter www.kehler-flugtage.de.

Osterfluglager

Endlich war es wieder soweit Osterfluglager 2015 vom 30.03. - 12.04.2015!!!

Am Montag vor Ostern startete wieder das Osterfluglager mit unserer hochmotivierten Schülerschaft. Das Wetter war durchgehend sonnig, so dass von morgens bis Abends geflogen werden konnte. Einer der Höhepunkte war das Makrelengrille am Karfreitag, wobei wir uns hier herzlich bei Jenny für die Organisation bedanken möchten.

Für einen Schüler war das Fluglager besonders Aufregend, Robin hatte am 09.04.2015 seinen ersten Alleinflug auf der Vereinseigenen ASK13, einen gutmütigen Doppelsitzer der hauptsächlich zur Schulung verwendet wird, unter Aufsicht seiner aufmerksamen Fluglehrer. Nach einem beherzten Aufruf einiger Mitglieder ging es dann nach dem Einräumen zum Höhepunkt des Tages: Robin wurde in alter Fliegertradition, durch das Klopfen auf den Hintern, für das erspüren der Thermik geeicht. Für das Gespür im Steuerknüppel gab es dann noch einen Strauß mit Brennesseln und Dornen.

In der gleichen Woche wurde auch die Bank am Clubheim erneuert und durch unsere Aero-Kids farblich gestaltet, wodurch der Flugplatz Kehl-Sundheim um eine Attraktion reicher gemacht wurde (siehe Bild oben).

Es wurde Einstimmig beschlossen: Nächstes Jahr wieder Osterfluglager Kehl-Sundheim!!!

Flugtage "ready for departure"

Endlich ist das neue Plakat für die Kehler Flugtage 2015 fertig. Die Kehler Flugtage finden dieses Jahr vom 04.06. - 07.06.2015 statt. Nähere Informationen unter:

www.kehler-flugtage.de

Der Aero Club Kehl e. V. in der Zeitung



Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken

Heute können alle Leser des Ortenauer Stadtanzeigers einen interessanten Bericht über den Aero Club Kehl e. V. in der Zeitung vorfinden. Weitere Details zu unseren Ausbildungsmöglichkeiten und Flugzeugen finden Sie hier auf unserer Homepage.

Neugierig geworden? Sie überlegen, den Flugschein anzufangen? Kein Problem!

Eine kurze E-Mail an info@aero-club-kehl.de genügt und alles weitere besprechen wir mit Ihnen.

Generalversammlung mit Neuwahlen

 

Von links nach rechts: Werner Keck, Hubert Heitzmann, Sascha Hanemann, Ralf Schmidt, Jennifer Kölz, Gerd Mätz, Frederik Braun, Fabian Müller, Martin Schley, Tobias Ihm

Unsere Generalversammlung fand am Freitag, den 27.02.2015 im Vereinsheim statt. Nach der Begrüßung des 1. Vorsitzenden Sebastian Huth folgten die Jahresberichte der Referenten im Jugend-, Segelflug-, Motorflug- und Ausbildungsbereich. Anschließend wurde das Wort an den Kassierer Gerd Mätz erteilt, der seinen Kassenbericht ausführlich schilderte und auf ein gutes und erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken ließ.

Da in diesem Jahr Neuwahlen anstanden wurde die Gesamtvorstandschaft von den Mitgliedern entlastet. Für die Wahlen hat sich die Vorstandschaft bereit erklärt, ihr Amt für die nächsten zwei Jahre nochmals zu übernehmen. Nach acht Jahren als erster Vorstand ließ sich Sebastian Huth nicht wieder zur Wahl aufstellen, desweiteren legten Herbert Liebgott, Heiko Mätz, Manuel Eckstein und Dagmar Basler ihre Ämter nieder. Der Aero Club bedankt sich bei den ehemaligen Vorstandsmitgliedern für die vielen Jahre der Vereinsarbeit.

Die Mitglieder haben gewählt und somit stehen für die nächsten zwei Jahre folgende Vorstände fest:

 

  1. Vorsitzender: Ralf Schmidt
  2. Vorsitzender: Tobias Ihm
Kassierer: Gerd Mätz
Schriftführer: Fabian Müller
Ausbildungsleiter: Harald Hehe
Motorflugreferent: Hubert Heitzmann
Segelflugreferent: Martin Schley
Modellflugreferent: Werner Keck
Platzwart: Sascha Hanemann
Pressereferent: Frederik Braun
Jugendleiterin: Jennifer Kölz
 

Sebastian Huth ließ es sich nicht nehmen als letzte Amtshandlung die langjährige Mitglieder zu ehren.

Für 10-jährige Mitgliedschaft:   Manuel Eckstein, Hubert Heitzmann, Harald Hehe,
                                                    Christian Rauscher, Moritz Steindorf, Thorsten Kühne,
                                                    Udo Brandt

Für 20-jährige Mitgliedschaft:   Alexander Hammermeister, Alexander Basler, Angelika Keck,
                                                    Stefano Mangione

Für 25-jährige Mitgliedschaft:   Joachim Berg, Gert Rudolf

Für 30-jährige Mitgliedschaft:   Albert Nuber, Britta Mätz, Wolfgang Litz,
                                                     Francois Wolff, Wulff Pilchowsky
 
Für 40-jährige Mitgliedschaft:   Günther Rauscher  

 

Erfolgreiche Wellenflüge im Schwarzwald




Erneut ist es unseren Segelfliegern gelungen, die Wetterlagen der letzten Wochen zu nutzen und einige atemberaubende Eindrücke mitzubringen.

Vielen Dank an unsere Piloten Martin Schley, Roman Müller und Matthias Mertz, die damit auch zeigen dass auch im Winter Segelfliegen ein einmaliges Erlebnis ist.

Herzlichen Glückwunsch zusätzlich an Matthias Mertz, der erst letztes Jahr seine Lizenz zum Segelflugpiloten erworben hat und bereits jetzt wie "ein ganz Großer" am Mitfliegen ist.

Von ihm stammen auch die folgenden Aufnahmen, die einen schönen Einblick in das Wellenfliegen geben. Den Link zum Video finden Sie hier.

Aktueller Stand der Flugzeuge des Aero Club Kehl e. V.


Nachdem wir in Offenburg mit unserer Tecnam weiterschulen konnte, da die Witterungsverhältnisse in Kehl dies nicht zuließen, befindet sich die Tecnam des Aero Club Kehl nun wieder in Kehl. Vielen Dank an die Offenburger für die Gastfreundschaft.

Nun können auch an der Tecnam die nötigen Winterarbeiten vorgenommen werden. So rüsten wir derzeit alle Motorflugzeuge mit dem Kollisionswarngerät "Flarm" aus, was für alle Piloten in Kehl-Sundheim ein großer Sicherheitsgewinn ist.

Auch an den Segelfliegern wird kräftig gearbeitet, so dass unsere ASK 21 bald wieder bereit ist, in die Welle zu gehen

Modernisierung der Hallenbeleuchtung


Die Zukunft der Leuchtmittel findet sich immer mehr in LEDs. So hält auch diese Entwicklung bei uns im Aero Club nun endlich Einzug.

Am vergangenen Samstag haben viele fleißige Hände unter Organisation unseres 2. Vorsitzenden Tobias Ihm die Leuchtmittel in unserer großen Flugzeughalle auf LED-Technik umgerüstet. Damit haben wir nicht nur mehr Licht in der Halle, sondern sparen auch gleichzeitig Strom ein und schonen somit die Umwelt.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer!

Auch im Winter steht bei uns nicht die Uhr still: So werden derzeit die Flugzeuge in der Werkstatt überholt. Mehr dazu in Kürze...

Theorieunterricht für alle Sparten (Segel-, Ultraleicht- und Motorflug) 2015

 

Sie haben Interesse am Fliegen? Dazu gehört natürlich auch eine Menge theoretisches Wissen.
 
Dieses Wissen vermitteln wir unseren Schülern und auch Scheininhabern ab dem 10. Januar 13:00 Uhr wieder im Rahmen unseres jährlichen Theorieunterrichts im Clubheim. Samstags und sonntags halten unsere Fluglehrer Unterricht, um auf die Theorieprüfung vorzubereiten.
 
Doch auch wenn Sie bisher nicht Schüler bei uns sind und „nur mal in die Theorie reinschnuppern“ möchten, sind Sie herzlich Willkommen!
 
Es ist jeder eingeladen, der/die sich für die Fliegerei interessiert und den Flugschein, sei es Segel-, Ultraleicht- oder Motorflug ist, machen möchte.
Der Unterricht selbst ist durch die ehrenamtliche Arbeit unserer Fluglehrer kostenlos.
 
Es wird um eine kurze Anmeldung an ausbildung@aero-club-kehl.de gebeten.
Den Unterrichtsplan finden Sie hier.
 
Weiterführende Information finden Sie unter Ausbildung, ansonsten können Sie auch gerne auf uns zukommen!

 

Die Wellenflugsaison ist eröffnet!

Jährlich, wenn die kalte Jahreszeit anbricht, die Sonneneinstrahlung nachlässt und der Wind stärker wird, beginnt die Zeit des Wellenfliegens. Als "Welle" wird ein sich wellenförmig fortbewegender Wind bezeichnet, der sich bei hohen Windgeschwindigkeiten hinter Bergkämmen und hohen Erhebungen bildet. Dieser kann von Segelfliegern genutzt werden um z.B. auch im Schwarzwald ohne Motorkraft in Höhen von bis zu 4000m zu gelangen.

Auch dieses Jahr werden unsere Segelflieger sicher wieder einige Stunden in der Welle verbringen und zeigen, dass es nicht nur im Sommer möglich ist zu fliegen. Wir wünschen unseren Segelfliegern viel Erfolg zum Beginn der Wellenflugsaison und freuen uns auf viele neue Bilder und Eindrücke!

Weitere Bilder findet man unter unserer Bildergalerie

 

Der neue Tower kommt

Heute ist es soweit. Um  6 Uhr in der früh trafen sich ein paar Mitglieder, um gemeinsam nach Speyer zu fahren. Das Großprojekt Tower kann endlich beginnen. Doch bis das Teil bei uns seinen Platz hat, muss noch viele Vorarbeit geleistet werden. So wird heute erst einmal der Tower in Speyer abgebaut. Komplett zerlegt, angefangen bei den Fenstern, die Matze dann mit seinem speziellen Transporter sicher nach Kehl bringen wird, kommt der Rest per Schiff an den Yachthafen.

Anbei schon mal einige Bilder von heute:

So sah der Tower noch aus, bevor WIR kamen

.... und so danach, als wir wieder gingen :-)

Moritz und Sascha freuen sich. Das erste Fenster ist draußen !

Mittagspause. Sogar Buffet wurde angeboten. Lecker !

Was will er uns damit sagen?

 

   

Danke

Nach einer langen Vorbereitungszeit haben wir nun ein schönes und unfallfreies 30. Flugfest im Aero-Club Kehl bei bestem Wetter erleben dürfen. Wir alle haben mitgeholfen, unseren Teilnehmern, unseren Gästen und unseren Besuchern eine abwechslungsreiche Veranstaltung bieten zu können. Bedanken möchten wir uns bei unseren Modellflugfreunden, unseren Pilotinnen und Piloten, die mit ihren Vorführungen wieder das Publikum begeistert haben. Es macht immer wieder Spaß, Euch zusehen zu dürfen! Leider mussten auch krankheitsbedingt oder wegen technischer Störung an den Flugzeugen einige Teilnehmer kurzfristig absagen - wir setzen Euch schon mal auf die Teilnehmerliste 2015 :-) !

Ein herzliches Dankeschön geht auch an das Rote Kreuz und die Feuerwehr, die während den Vorführungen "Anwesenheitspflicht" hatten. Wir hoffen, ihr hattet dennoch Euren Spaß.

Danke auch an die umliegenden Bewohner, die an den vier Tagen das erhöhte Flugaufkommen ertragen haben. Sie sind jederzeit Willkommen! Denn nur mittendrin ist man dabei ;-)

Ein großer Dank geht auch an alle Sponsoren, ohne die dieses Programm in dieser Größenordnung nicht durchzuführen wäre. Sie machen die Kehler Flugtage zu einen der größten Events in der Ortenau.

Vielen Dank an die vielen treuen Zuschauer, die jedes Jahr begeistert unser Flugfest besuchen. Eure positive Resonanz zeigt uns, dass wir alles richtig machen.

Zum Schluss möchten wir ALLEN Beteiligten (Mitglieder und deren Familien, Freunde und externe Helfer, und alle, die wir vergessen haben zu erwähnen) ein ganz großes DANKESCHÖN für die Unterstützung vor, während und nach den Flugtagen sagen. Ohne EUCH und Euren Einsatz wäre das Fest nicht durchzuführen. Herzlichen Dank !

Und nach dem Fest ist vor dem Fest und Anregungen für ein besseres Gelingen in 2015 sind uns immer willkommen.

Euer Vorstand

Hier noch tolle Bilder von unserem Flugtag, die uns der Fotograf Dieter F. Heinlin zur Verfügung gestellt hat. Vielen lieben Dank für die wundervollen Aufnahmen.

http://wp.1dfh.de/wordpress/fotoalben/2014-2/kehler-flugtage-21-06-2014/

http://wp.1dfh.de/wordpress/fotoalben/2014-2/kehler-modellflugtag-19-06-2014/

 

 

 

 

 

Vorbereitungen der Kehler Flugtage auf Hochtouren

Wir freuen uns auf die Flugtage 2014 und bemühen uns allen Beteiligten, Gästen, Anwohnern und Interessierten wieder eine tolle Veranstaltung zu bieten. Der Kehler Flugtag zieht Jahr für Jahr Tausende von Besuchern an Fronleichnam und dem darauf folgenden Wochenende auf unseren Flugplatz. Piloten aus ganz Europa sind an diesen Tagen unsere Gäste und begeistern das Publikum mit Ihrem Können. Zu Beginn unseres Festes erwartet die Zuschauer am Donnerstag ein Modellflugtag in Perfektion. Am Freitag bieten wir allen, die sich für die Ausbildung zum Privatpiloten interessieren, ein Ausbildungs-Infoprogramm unter dem Motto "Fliegen lernen in Kehl" an. Am Boden und in der Luft präsentiert der Flugplatz Kehl die clubeigenen Flugzeuge. Fragen Sie uns - wir sind für Sie da! Für den Adrenalin-Kick werden Freitag bis Sonntag wieder Tandemsprünge angeboten. Für alle Ultraleichtfans gibt es an diesem Tag ein Fly-In. Samstag und Sonntag heisst es aufgepasst und Augen auf ! Lassen Sie sich von den atemberaubenden Kunstflügen am Himmel faszinieren. Auf Grund der Fussball-WM wird es ein "public viewing" während den gesamten Flugtagen täglich in der Segelflughalle geben. Samstag Abend spielt Deutschland-Ghana - Beginn 21.00 Uhr In der Halbzeit wird die Modellfluggruppe Stealth-Hangar (www.stealth-hangar.de) Modell-Nachtflug mit Feuerwerk präsentieren!

Schnupperfliegen
Ein AIRlebnisreiches Wochenende steht wieder bevor.
Für alle flugsportbegeisterte Interessenten bieten wir in allen Sparten ein Schnupperfliegen an.
Bereits am Sonntag, 27. April werden unsere Modellflieger mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ab 10 Uhr können die Flugversuche mit dem Lehrer und seinem Elektromodell gestartet werden. Sicherlich ein riesen Spaß für kleine und große Kinder. Der Schnupperkurs ist kostenlos!
Für das Wochenende 3./4. Mai stehen unsere Fluglehrer für Segelflug, Ultraleichtflug und Motorflug für alle Interessenten parat und geben gerne ihr Wissen weiter. Jeder Teilnehmer kann bis zu 5 Starts mit einem Fluglehrer durchführen. Das Mindestalter für Segelflug beträgt 14 Jahre, für Ultraleicht- und Motorflug 16 Jahre. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Preise: Segelflug: 5 Windenstarts - 50,- €, Ultraleicht- oder Motorflug: 5 Starts - 99,- €

Anmeldungen unter schnupperfliegen@aero-club-kehl.de

Theorieunterricht endet im Tower am Baden Airpark

Am vergangenen Sonntag, 16.3., endete der Unterricht für die Schülerschaft des Aero-Club Kehl e.V. Nach 2-monatiger Theorie bestand der krönende Abschluss aus einer Besichtigung des Towers am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden. Nachdem wir alle einem Sicherheits-Check unterzogen wurden und 92 Stufen hinaufstiegen, standen wir im Tower, dem Arbeitsplatz der Fluglotsen, mit bestem Rundumblick auf das Vorfeld und die Piste. Hier wurde uns der Gebrauch des Radars und der verschiedenen Gerätschaften im Tower erläutert. Sehr interessant fanden wir auch die Funksprüche der an- und abfliegenden Maschinen zwischen Pilot und Fluglotse, die wir hoffentlich auch bald so beherrschen werden. Besten Dank an Mark Philippos, der sich die Zeit genommen hat, uns etwas in die Arbeitswelt eines Fluglotsens reinschnuppern zu lassen. Im Anschluss ließen es sich einige Mitglieder nicht  nehmen, noch einmal mit dem Flieger am Flughafen vorbeizuschauen, um die Arbeit der Lotsen von beiden Seiten kennenzulernen.

1. Flugwochenende 2014

8./9. März: Es war das erste Wochenende in diesem Jahr, an dem wir Flieger endlich wieder so richtig Flugplatzluft schnuppern konnten. Die Wettervorhersage war ja vielversprechend und wurde auch eingehalten. Sämtliche Piloten hat es bei diesem herrlichen Sonnenschein und blauen Himmel an den Flugplatz getrieben und wollten nur noch eines: FLIEGEN! Die Flugzeuge wurden aus den Hallen geschoben, startklar gemacht und in die Luft gebracht. Selbst die Segelflieger unter uns durften noch einige Starts mit F-Schlepp genießen. Hierfür wurde die ASK 13, von ihren Winterarbeiten noch in Einzelteile zerlegt, wieder mit vereinten Kräften zusammengebaut und gecheckt. Sogar Piloten aus weiter Ferne fanden unseren Flugplatz wieder und kamen für Kaffee und ein Stück Kuchen mit ihren Maschinen vorbei. Über 80 Starts konnten wir an diesen zwei Tagen verzeichnen - ein Ergebnis, das sich wirklich sehen lassen kann. 

    

weitere Bilder in unserer Bildergalerie 

Sunrise Fliegen

.

Am 22.06.2013 fand wieder ein sogenanntes Sunrise-Fliegen statt. Dabei wird von Sonnenaufgang (ca. 4:30 Uhr) bis Sonenuntergang (ca. 22.04 Uhr) geflogen mit allem was der Verein zu bieten hat. Weitere Bilder finden Sie unter unserer Bildergalerie.

Discus CS ergänzt Flugzeugpark

Den Kehler Segelfliegern steht ab sofort ein weiteres Vereinsflugzeug zur Verfügung. Der gebrauchte Discus CS wurde im März 2013 in der Schweiz erworben (ex HB-3121) und wird in der kommenden Flugsaison als D-3126 von Kehl aus über dem Rheintal und dem Schwarzwald unterwegs sein. Der Discus CS und sein Cobra-Anhänger, beides Baujahr 1994 sind in einem hervorragenden Zustand. Mit dem Discus verfügen die Kehler Segelflieger über ein Club-/Standard-Klasse Flugzeug für den Streckensegelflug.

Tecnam P2002 JF D-EHTA ab sofort in Kehl-Sundheim

 Tecnam in EDDH

„SIRA“ - das wird von den Piloten des Aero Club Kehl in Zukunft einiges an Erklärung verlangen. Das Kürzel für die Tecnam P2002 JF.

Wir konnten am 06.03.2013 die Tecnam an einem ereignisreichen Tag und bei herrlichem Wetter beim HFC Hamburg auf dem Gelände der Lufthansa Technik am Hamburg Airport (EDDH) abholen. 

Willkommen in Kehl D-EHTA!

Jetzt auch Bilder in der Bildergalerie

Weihnachtsfeier des Aero Club Kehl 2012

am 8.12.12 feierten die Mitglieder des ACK den Abschluss eines sehr erfolgreichen Jahres 2012.
Gefeiert wurde im Gasthaus "Schwanen" in Kork mit Unterhaltung durch den Kuhbacher Komödianten "De Hämme". Dieser sorgte mit seinen genialen Witzen und selbstgeschriebenen Liedern im Badner-Dialekt  ordentlich für Stimmung.
 

Mit guter Laune und gestilltem Hunger kann die Winterpause kommen. Die Flugzeuge werden nun gewartet und aufbereitet, damit sie im kommenden Jahr "fit für die neue Saison" sind.


 In der Zwischenzeit findet in den Wintermonaten der Theorieunterricht statt. Schüler sowie auch Scheininhaber sind herzlich willkommen zu lernen oder auch ihr Wissen aufzufrischen. Die Termine werden per eMail verschickt und hängen im Clubheim aus.

Auch der ein oder andere, der neu ins Leben gerufenen Arbeitskreise hat schon fleisig die Arbeit aufgenommen. Gerne können sich weitere Mitglieder melden und an den verschiedenen Themengebieten mitwirken.

Einige Bilder jetzt auch in der Bildergalerie

„Fliegt in die Bäder“

Jetzt auch Bilder in der Bildergalerie

Breezer über Baltrum

„Fliegt in die Bäder“. Das war ein Werbeslogan der Lufthansa in den 30er Jahren und damals etwas ganz Besonderes. Etwas ganz Besonderes organisierten auch die Kehler Flieger am vergangenen Wochenende mit ihren eigenen Flugzeugen. Insgesamt vier Flugzeuge und sieben Fliegerfreunde starteten am Samstag früh morgens zu einem Flug in die Bäder. Ziel war es eigentlich, in Helgoland zu landen, aber schnell stellte sich heraus: wegen Überfüllung geschlossen. So flog man kurz entschlossen nach Baltrum, einer der Ostfriesischen Inseln. Die ca. 2,5 Stunden lange erste Etappe führte an Karlsruhe vorbei durch die Pfalz, bei Bingen über den Rhein, dann über den Westerwald, das Sieger- und Sauerland, vorbei an Osnabrück bis Damme. Hier wurde gefrühstückt und getankt und nach einer weiteren Stunde Flugzeit war Baltrum erreicht.
Die autofreie Insel bot bei herrlichem Wetter Gelegenheit zum Baden in der Nordsee und zum Dünenwandern. Die frische Brise machte die Hitze auf der Insel erträglicher als hier im Rheintal. Abends gab es dann natürlich frischen Fisch und kühles Jever vom Fass, was will das Fliegerherz mehr.
Der Rückflug am Sonntag erfolgte dann in etwa über die gleiche Route, wobei der herrschende Gegenwind zu einer längeren Flugzeit führte, so dass alle vier Flugzeuge gegen 17 Uhr wieder wohlbehalten in Kehl landeten. Zusammen brachten die sieben Kehler Fliegerkameraden knapp 5000 km Streckenkilometer in rund 30 Flugstunden hinter sich.
Allen hat es sehr gut gefallen und da man in Helgoland nicht landen durfte, steht das Ziel für nächstes Jahr fest: frei nach dem Motto „Fliegt wieder in die Bäder“. 

Einmalig in der Ortenau – der Sparkassen-Zepplin kommt!
31. August bis 9. September 2012
täglich ab 9:00 Uhr
Flugplatz Kehl-Sundheim


Vom 31. August bis 9. September holt die Sparkasse Offenburg/Ortenau den Zeppelin in die Region. Und Sie können live dabei sein! Mehrmals täglich startet und landet der Sparkassen-Zeppelin auf dem Flugplatz in Kehl-Sundheim. Für Fluggäste und Besucher wird dies zu einem besonderen Erlebnis. Auch am späten Nachmittag, wenn die Rundflüge abgeschlossen sind, lohnt sich ein Besuch des Flugplatzes. Der Aero-Club Kehl e. V. sorgt vor Ort ganztägig für das leibliche Wohl. Von Kaffee und Kuchen über Leckereien vom Grill und ofenfrischem Flammenkuchen ist alles dabei. Auch für Kinder gibt es eine Menge zu erleben. An den Zeppelin-Aktionstagen am 1./2. und 8. September erwartet die Besucher zudem ein Festprogramm mit Auftritten der regionalen Vereine, Modellflugshows, Rundflugangeboten und vielen Highlights für Kinder. Am 9. September startet der Zeppelin am Vormittag den Rückflug in seine Heimatstadt Friedrichshafen, der Aero Club Kehl e. V. bietet tagsüber weiterhin Programm rund um die Fliegerei.

Nähere Informationen rund um das Festprogramm und den Ticketverkauf für Zeppelin-Rundflüge erhalten Sie unter www.sparkasse-bewegt-region.de oder Tel. 0781 / 200-1111.

Korker Jungmusiker gehen in die Lüfte…

 

Am vergangenen Samstag, den 23.6.2012 waren wieder viele Segelflieger in der Luft. Dies hatte allerdings nichts damit zu tun, dass der Aero-Club Kehl den längsten Tag des Jahres feierte, sondern eher damit, dass die Jugend des Korker Musikvereins zu Gast war.

Neben Grillen und Toben stand ein Segelflugstart an der Seilwinde auf dem Programm. Wer sich traute in ein Segelflugzeug einzusteigen konnte sich Kehl und das Umland für ein paar Minuten auch mal von Oben anschauen. Das Einsteigen in den Segler war schon bei manchen eine Kunst und es musste mit ein paar Kissen nachgeholfen werden, damit auch der kleinste Musiker aus dem Fenster schauen konnte. Noch schnell den Fallschirm zurechtgemacht, denn Sicherheit geht vor und los geht’s. Das Seil der Winde wird eingeklinkt und die Tragflächen waagrecht gestellt. Noch schnell einen Funkspruch durchgeben und warten bis sich das Seil strafft, dann heißt es „fertig“ und „frei“ und der Segler gleitet in die Höhe… Nach der Landung waren die vorher noch etwas ungläubigen Gesichter alle zu einem Lächeln aufgelegt und jeder fragte: „Darf ich nochmal?“

Der Aero-Club Kehl hofft, dass es allen Spaß gemacht hat und wünscht dem Musikverein viel Spaß beim Musizieren. Vielleicht bis zum nächsten Mal.

Der Sparkassen-Zeppelin kommt!

 

Pünktlich zum 175. Geburtstag holt die Sparkasse Offenburg/Ortenau den Zeppelin in die Region. Vom 31. August bis 9. September 2012 können Sie mit dem Sparkassen-Zeppelin abheben und die Ortenau aus der Luft entdecken. Sie haben die Wahl zwischen sieben spannenden Flugrouten. Suchen Sie sich die schönste Route für Ihr persönliches Zeppelin-Flugerlebnis aus, z. B. am Rhein entlang bis nach Rust, über die große Kreisstadt Offenburg und das umliegende Rebland, in Richtung Rench- oder Achertal. Je nach Route beträgt die Flugzeit 30, 60 oder 90 Minuten. Sichern Sie sich das einmalige Erlebnis eines Zeppelinflugs!. Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie unter www.sparkasse-bewegt-region.de.

Von Kehl in die Schwarzwaldwelle – Segelfliegen im Winter!

 

Für eine größere Ansicht auf die Bilder klicken.
 
Am Sonntag, den 15.01.2012 und Montag, den 16.01.2012 war es mal wieder soweit: Ostwind !
Martin Schley nutzte die Wetterlage, und flog mit unserer ASW 15 am Sonntag 150 km und am Montag 240 km. Martin, genannt Schlunz, wir gratulieren Dir für diese tolle Leistung. Nach circa 15 Minuten Flugzeugschlepp mit der Kehler Jodel stieg Martin jeweils am Schliffkopf in 1.700 Meter MSL in die Welle ein. Am Montag flog Martin dann ins Murgtal und dann erreichte er über die Hornisgrinde, den Brandenkopf, und das Simonswäldertal den Feldberg im Südschwarzwald. Die Flughöhe lag zwischen 2000 und 3000 Meter und die Flugdauer 6 Stunden.
Am Sonntag flog auch Tillmann Fuchs von der FG Renchtal mit der LS 8 von Kehl aus in die Schwarzwaldwelle. Gerne schleppen wir auch Gastpiloten von anderen Vereinen in den Welleneinstieg am Schliffkopf. Bei starkem Ostwind und dementsprechend guter Welle kann man auch schon zwischen Renchen und Urloffen ab circa 1.200 Meter MSL in eine Leewelle einsteigen und dann in Richtung Schwarzwaldhochstraße vorfliegen.

 

Neues Ultraleichtflugzeug Breezer im Aero-Club Kehl
 
Ankunft Samstag, den 14.01.2012 um 17 Uhr aus Husum mit Zwischenlandungen.
Nach insgesamt 4 Stunden Flugzeit haben Sie unsere Vereinsmitglieder Hubert und Holger nach Hause gebracht.
 
 
Wir freuen uns, unseren aktiven Mitgliedern ab sofort ein zusätzliches Ultraleichtflugzeug anzubieten. Neben der C42b und der CT2k steht uns in der Flugsaison 2012 zusätzlich ein Breezer zur Verfügung.
Über die vereinstauglichen gutmütigen Flugeigenschaften konnten wir uns ja schon im vergangenen Jahr überzeugen, als wir einen Breezer in Kehl 2 Wochen lang testeten. Und nachdem viele Mitglieder ausgiebig davon Gebrauch gemacht haben, haben wir uns im Herbst in einer Mitgliederversammlung dazu entschlossen, für die kommende Flugsaison zusätzlich zu unseren beiden UL`s ein weiteres UL zu betreiben.
 
Der Breezer steht allen UL-Piloten zur Verfügung und wird auch in der Flugschulung eingesetzt.
 
Mehr Infos zum Flugzeug gibt’s auf der Homepage des Herstellers www.breezeraircraft.de und auf unserer Homepage unter Ultraleichtflug.
Hier das Flug- und Betriebshandbuch zum download.
Hier die Checkliste zum download.
Wir wünschen unseren Mitgliedern in der kommenden Saison viele schöne Flüge mit der Breezer D-MFTC.
Wartungsarbeiten an unseren Segelflugzeugen
 
 
In den Monaten Januar und Februar 2012 treffen sich die Segelflieger immer Samstags ab 14:00 Uhr am Flugplatz in der alten Halle zu den Wartungsarbeiten an den 4 Vereinssegelflugzeugen. Neben den technischen Arbeiten werden auch einfache Reinigungsarbeiten einschließlich Polieren der Oberflächen durchgeführt. Daher bitten wir ALLE Segelflieger um rege Teilnahme. Ansprechpartner ist Segelflugreferent Rolf Hug.
Funksprechzeugnis und Refresher
Flugfunk Kurs (BZF) für Anfänger:
Für die Flugschüler Segelflug und Ultraleichtflug sowie für UL – Scheininhaber ohne Flugfunkzeugnis bieten wir im Januar / Februar 2012 einen Kurs an.
Der Kurs findet im Vereinsheim am Flugplatz Kehl-Sundheim statt.
Aufgeteilt in Theorie und Praxis (Sprechübungen).
Der Kurs wird von Sebastian Huth und Hubert Heitzmann gehalten. Unkostenbeitrag 20 € je Teilnehmer für Lehrgangsunterlagen / Kopien etc.
Der Unterricht umfasst 7 Tage mit je 2 Stunden. Die Prüfung für das BZF II kostet 70 € Prüfungsgebühr.
Anmeldungen umgehend in den nächsten Tagen !!!!!!!
Anmeldungen nimmt Sebastian Huth entgegen (Tel. 01743289231).
 
Refresher Flugfunk  für Scheininhaber:
Korrekter Flugfunk gehört zur Fliegerei wie die Vorflugkontrolle am Flugzeug. Wir möchten speziell für Flugfunkzeugnis-Inhaber (BZF) im Januar / Februar 2012 auch einen Refresher Kurs anbieten. 
Der Kurs findet im Vereinsheim am Flugplatz Kehl-Sundheim statt.
Der Kurs wird von Sebastian Huth und Hubert Heitzmann gehalten.
Anmeldungen umgehend in den nächsten Tagen !
Anmeldungen nimmt Sebastian Huth entgegen (Tel. 0174 / 3289231).
 
 
Pilot für einen Tag
Segelflug-Schnupperkurs am 27. und 28. August 2011

Der Aero-Club Kehl e.V. lädt alle Interessierten zu einem Schnupperkurs Segelfliegen vom 27. bis 28. August 2011 ein. Ein erlebnisreiches Wochenende auf dem Flugplatz in Kehl-Sundheim steht bevor, mit Probestarts im Schulungs-Segelflugzeug, Informationen rund um den Flugsport und einem gemütlichen Grillabend.

Weiterlesen
Rolf Hug wird 70
70 Jahre und kein bisschen leise....Der Aero-Club Kehl gratuliert seinem langjährigen Mitglied Rolf Hug am 4. Juli 2011 zum 70. Geburtstag. Eine Meute Fliegerkameraden überraschten ihn mit einer Grillparty am Flugplatz.
Auch BWLV-Präsident Gerd Weinelt ließ es sich nicht nehmen, Rolf persönlich zu gratulieren. Anlässlich dieses Jubiläums würdigte er ihn für seine langjährigen ehrenamtlichen Dienste und überreichte Rolf die goldene Ehrennadel des BWLV !

Flugtage in Kehl 2011

Die Flugtage sind zu Ende und das Wetter war uns auch dieses Jahr wieder gnädig. So strömten viele Zuschauer zu den Modellflug und Großflugvorführungen. Zahlreiche Stände boten Essen und Unterhaltung und viele Gäste nutzten die Gelegenheit für einen Rundflug, eine Ballonfahrt oder gar einen Fallschirmsprung.

Hier ein kleines Video vom Flugtag. Vielen Dank an Martin Bildstein dafür.

 

Vielen Dank an alle Gäste und Helfer
 
Der 1. Mai war wieder ein voller Erfolg. Das Wetter spielte mit und viele Gäste besuchten uns an unserer Saisoneröffnung.
Dank zahlreicher Helfer aus und um den Verein wurde dies möglich gemacht.
Die vereinseigenen Modellflugpiloten, aber auch Freunde des Clubs flogen den Zuschauern zahlreiche Flugzeuge vor und machten so Werbung für unsere wunderschönes Hobby.
Hier gibt es eine kleine Bildergalerie zu dieser Veranstaltung.
 
Wir hoffen, es hat Ihnen gefallen und bedanken uns für ihren Besuch.
Vielleicht bis nächstes Jahr oder bestimmt an unseren
 
 
Ihr Aero-Club Kehl e.V.
Neue Vorstandschaft

Bild von links nach rechts:
 
Gerd Mätz (Kassierer)
Rolf Hug (Segelflugreferent)
Dieter Walter (Schriftführer)
Moritz Steindorf (Jugendleiter)
Sebastian Huth (1. Vorstand)
Herbert Liebgott (2. Vorstand)
Heiko Mätz (Modellflugreferent)
Patrick Schiemann (Motorflugreferent)
 
sitzend:
Dagmar Basler (Pressereferentin)
Stephane Hoechstetter (Flugplatzreferent)
 
nicht im Bild: Harald Hehe (Ausbildungsleiter)

 

Ehrungen Generalversammlung 08.04.2011
Für langjährige Mitgliedschaft werden nachstehend aufgeführte Mitglieder nach den Ehrungsrichtlinien des Aero-Club Kehl e.V. geehrt:

Für 10-jährige Mitgliedschaft:
  • Benno Landsgesell
  • Nico Lutz
  • Klaus Hars                                
Für 20-jährige Mitgliedschaft:
  • Dieter Walter
  • Sven Hurter
Für 25-jährige Mitgliedschaft:
  • Bernd Rink
  • Axel Reich
  • Ralf Ruprecht
  • Manfred Moseberg                  
Für 30-jährige Mitgliedschaft:
  • Bodo Schlegel
  • Stephan Hecke
  • Gerd Mätz             
Im Bild von links nach rechts: Gerd Mätz, Benno Landgesell, Stephan Hecke, Bernd Rink
 
Taxiway zur Modellflugstartbahn
 

Unsere Modellflieger haben im Februar 2011 einen Taxiway von der Terrasse bis zur asphaltierten Modellflugstartbahn angelegt. Zuerst wurde der Weg ca. 30 bis 40 cm tief ausgebaggert, danach wurde der Unterbau mit Schlakke vom Stahlwerk erstellt. Zum Schluss wurden die Pflastersteine in mühevoller Arbeit verlegt. Wir bedanken uns bei den vielen Modellfliegern, die geholfen haben, sowie bei der BSW in Kehl sowie bei der Firma Birk in Sundheim für die materielle Unterstützung.

Drainage in die Landebahn eingebaut

In den vergangenen Jahren hatten wir immer mal wieder einen kleinen See auf der Landebahn, wenn es tagelang geregnet hat. Daher haben wir im Januar 2011 an dieser anfälligen Stelle der Landebahn eine Drainage verlegt. Nun hoffen wir, dass wir in Zukunft nach tagelangem Regen keine Seenlandschaft mehr auf der Landebahn haben.